Freitag, 15. Dezember 2017

{15. Türchen} Weiße Mandelsplitter



Ihr benötigt:

Mandeln, gestiftet
Weiße Kuvertüre




Zubereitung:

Zunächst die gestifteten Mandeln auf einem Backblech verteilen und dann bei 200° circa 10 Minuten abrösten. Abkühlen lassen. Während dessen die Kuvertüre in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad schmelzen und anschließend temperieren. Es ist wirklich wichtig, dass die Kuvertüre temperiert wird damit sie knackig wird, glänzt, einen zarten Schmelz bekommt und ein angenehmes Mund-Gefühl! schaut euch hier zu einfach mal ein paar Videos auf YouTube an. Das würde jetzt nämlich den Rahmen sprengen das hier schriftlich zu erklären! Wenn die Kuvertüre temperiert ist, gebt ihr so viel zu den gestifteten Mandeln, dass alle komplett mit Kuvertüre ummantelt sind.
Anschließend gebt ihr mit einem Esslöffel kleine Häufchen auf ein Backpapier. Lasst die Kuvertüre dann komplett anziehen! Und schon sind eure Mandel-Splitter fertig.



Donnerstag, 14. Dezember 2017

{14. Türchen} Schoko-Lebkuchen-Baiser

Hallo hallo,
Habe gerade nicht viel zu erzählen. Deswegen fasse ich mich kurz und reiche euch nur kurz das Rezept rein.




Zutaten:

3 Eiweiß
150g Zucker
35g Kakaopulver 
Salz
Vanille
Zitronensaft
3 TL Lebkuchengewürz
Zartbitterkuvertüre




Zubereitung:

Zunächst das Eiklar mit einem Drittel des Zucker, dem Salz,
dem Mark einer Vanilleschote und einem Spritzer Zitronensaft steif schlagen. Nach und nach den Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen bis ein stabiler Eischnee entstanden ist. Das Lebkuchengewürz mit dem Kakaopulver vermischen und über den Eischnee sieben. Unterheben!
Nun die Masse in einen Spritzbeutel geben und kleine Tuffs auf ein mit Backpapier belegtes Blech dressieren und mit etwas Kakao besieben.
Bei ca. 100 Grad eine Stunde trocknen lassen.

Die Kuvertüre im Wasseebad oder in der Mikrowelle schmelzen, temperieren und den Baiser damit absetzen.


 

Mittwoch, 13. Dezember 2017

{13.Türchen} Mandelsplitter

Hallo hallo hallo!
Wie eben schon erwähnt, kommen heute drei Posts, weil ich die letzten zwei Tage keine Zeit gefunden habe.




Ihr benötigt:

Mandeln, gestiftet
Zartbitterkuvertüre




Zubereitung:

Zunächst die gestifteten Mandeln auf einem Backblech verteilen und dann bei 200° circa 10 Minuten abrösten. Abkühlen lassen. Während dessen die Kuvertüre in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad schmelzen und anschließend temperieren. Es ist wirklich wichtig, dass die Kuvertüre temperiert wird damit sie knackig wird, glänzt, einen zarten Schmelz bekommt und ein angenehmes Mund-Gefühl! schaut euch hier zu einfach mal ein paar Videos auf YouTube an. Das würde jetzt nämlich den Rahmen sprengen das hier schriftlich zu erklären! Wenn die Kuvertüre temperiert ist, gebt ihr so viel zu den gestifteten Mandeln, dass alle komplett mit Kuvertüre ummantelt sind.
Anschließend gebt ihr mit einem Esslöffel kleine Häufchen auf ein Backpapier. Lasst die Kuvertüre dann komplett anziehen! Und schon sind eure Mandel-Splitter fertig.






Dienstag, 12. Dezember 2017

{12. Türchen} Schmandkekse

.... ja, wie das halt manchmal so ist, vergisst man den ein oder anderen Tag das Türchen an seinem Adventskalender zu öffnen. Passiert mir jedes Jahr. Mindestens ein Mal. Umso größer ist dann die Freude, dass man gleich 2 oder 3 Türchen auf einmal auf machen darf. Genauso verhält es sich momentan mit diesem Kalender. Türchen 12, 13 und 14 kommen alle an einem Tag! Heute. Weil ich es einfach nicht geschafft habe. Was soll‘s. Kommt auf die Gute-Vorsätze-Fürs-Neue-Jahr-Liste. Das ist dann Punkt Nunmer 123456 




Zutaten:

150g Butter
150g Schmand
60g Zucker
Mark einer Vanilleschote
Salz
Zitronenabrieb 
300g Mehl
150g Kuvertüre-Raspel




Zubereitung:

Zunächst die Butter mit dem Zucker, dem Markt der Vanilleschote, dem Zitronen-Abrieb sowie der Prise Salz schaumig rühren. Anschließend den Schmand und das Mehl unterrühren. Zum Schluss die Kuvertüre Späne unterrühren. Den Teig in 20 g Portionen abwägen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Bei 180° um Luft circa 10 Minuten backen. Auskühlen lassen und genießen!





Montag, 11. Dezember 2017

{11. Türchen} Schoko-Orangen-Plätzchen

Hallo, hallo :)
Oftmals sind die einfachsten Sachen die besten. So verhält es sich auch mit diesen Schoko-Orangen-Plätzchen. Das Rezept kommt sofort:




Für den Teig benötigt ihr:

250g Butter
250g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
Saft und Schale von 2 Bio-Orangen
1 TL Backpulver
400g Mehl
250g Schokoraspel





Zubereitung:

Zuerst die Butter mit dem Zucker, der Prise Salz, dem Saft und der Schale der Orange cremig rühren. Anschließend die Eier einzeln unterrühren. Das Backpulver mit dem Mehl vermissen und ebenfalls unterrühren. Zum Schluss die Schoko raspeln unter den Teig heben. Den fertigen Teig in Klarsichtfolie einschlagen und mindestens 1 Stunde kühl stellen. Nachdem der Teig gut durchgekühlt ist, kann er auch schon ausgerollt werden. Mit verschiedenen weihnachtlichen Formen ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im vorgeheizten Backofen bei circa 200° 8-10 Minuten backen.




So schnell diese Plätzchen auch gemacht sind, so super lecker schmecken sie. Wem sie noch nicht schokoladig genug sind, der kann etwas Zartbitterkuvertüre schmelzen und die Plätzchen damit verzieren.

Liebe Grüße und viel Spaß beim nachbacken, 
Selina!

Sonntag, 10. Dezember 2017

{10. Türchen} Schokokekse mit Kirschmarzipanfüllung

Hallo Ihr Lieben!
Heute gibt es die abgewandelte Version der Schoko Walnuss Kekse mit Aprikosen Füllung. Durch nur zwei kleine Änderung im Rezept, erhält man eine super leckere zweite Version.




Für den Teig benötigt ihr:

250g Butter
120g Zucker
300g Mehl
50g Kakaopulver 
1 Ei
1 Prise Salz
Mark einer Vanilleschote
Zitronenabrieb

Für die Füllung benötigt ihr:

200g Marzipanrohmasse
50g Puderzucker
100g gemahlene Mandeln
100g Kirschkonfitüre




Des Weiteren:

Weiße Kuvertüre
getrocknete Cranberries 

Zubereitung:

Zu aller erst sollte dir die Füllung vorbereiten damit diese im Kühlschrank etwas fest werden kann. Dafür die Marzipanrohmasse mit 50 g Puderzucker verkneten und anschließend mit 100 g Kirschkonfitüre und 100 g gemahlenen Mandeln verrühren.
Die Masse mit Folie abdecken und in den Kühlschrank stellen.
Anschließend den Keks Teig vorbereiten.
Dafür die Butter, den Zucker, die Prise Salz, das Mark der Vanilleschote und den Zitronenabrieb cremig rühren. 
Dann das Ei hinzufügen und ebenfalls unterrühren. Das Mehl mit dem Kakaopulver verrühren und ebenfalls unter die Buttermasse rühren. Den Keksteig für etwa 1 Stunde kaltstellen.



Den Keksteig in etwa 30 g schwere Portion aufteilen und zu kleinen Kugeln formen. Diese etwas plattdrücken und entweder mit einem Löffel oder mit Hilfe eines Spritzbeutel kleine Kleckse der Marzipanfüllung auf den Keks dressieren. Mit dem Keksteig die Füllung umhüllen und die Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Bei 175 Grad Umluft circa 20 Minuten backen. Abkühlen lassen.
Während dessen die weiße Kuvertüre im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. Anschließend temperieren. Die getrockneten Cranberries in kleine Stücke hacken. Den Keks zur Hälfte in die weiße Kuvertüre tauchen, mit Cranberries bestreuen und auf ein Backpapier absetzen. Die Kuvertüre fest werden lassen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken. Liebe Grüße Selina

Samstag, 9. Dezember 2017

{9. Türchen} Schoko-Kirsch-Kekse

Hallo ihr Lieben!
Könnt ihr noch Kekse sehen? Wenn ja habe ich hier noch ein tolles Rezept für leckere Schoko-Kirsch-Kekse. Wenn nein, dann sollte jetzt lieber weiterscrollen.




Für den Mürbeteig benötigt ihr:

250g Butter
200g Zucker
1 Prise Salz
Vanillearoma
Einen Spritzer Zitronensaft 
2 Eigelbe 
500g Mehl, Type 405
50g Kakaopulver 


Kirschkonfitüre
Weiße Kuvertüre




Zubereitung:

Zunächst die kalte Butter in kleine Stücke zerteilen und mit dem Zucker, dem Salz, dem Vanillearoma sowie dem Zitronensaft verrühren. Nach und nach die Eigelbe unterrühren. Zum Schluss das Mehl sowie das Kakaopulver hinzufügen und alles zu einem homogenen Teig verkneten. Den fertigen Teig in Klarsichtfolie wickeln und eine Stunde kühl stellen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und leicht weichkneten, sodass er sich gut ausrollen lässt. Anschließend den Teig auf etwas Mehl ausrollen und die gleiche Anzahl Kreise und Ringe ausstechen.

Die ausgestochenen Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und bei 200 Grad Ober-/ Unterhitze ca. 6 Minuten backen.
Kekse vollständig auskühlen lassen.

Währenddessen die Konfitüre mit etwas Wasser in einen Topf geben und ein paar Minuten aufkochen. 
Die Keksringe auf einem Backpapier verteilen. Die weiße Kuvertüre in einem Wasserbad oder der Mikrowelle schmelzen. Anschließend temperieren. Die Kuvertüre in eine kleine Spritztüte füllen, die Spitze abschneiden und dünne Kuvertüre – Fäden über die Ringe “ spinnen“.




Jeweils einen Kleks Konfitüre auf die runden Kekse geben und einen mit weißer Kuvertüre verzierten „Deckel“ darauf setzen.